Get Buddhismus für Ungläubige PDF

By Stephen Batchelor

ISBN-10: 3596140269

ISBN-13: 9783596140268

Show description

Read Online or Download Buddhismus für Ungläubige PDF

Similar german_1 books

Download PDF by Frank Hillebrandt: Praktiken des Tauschens: Zur Soziologie symbolischer Formen

Der Tausch ist als spezifische Praxisform in der Gegenwartsgesellschaft allgegenwärtig. Nicht nur, dass wir alle quickly täglich Geld gegen Gebrauchsgegenstände und Lebensmittel tauschen und unsere Arbeitskraft auf dem Arbeitmarkt anbieten und verkaufen, belegt diese Feststellung. Wir sind alle auch regelmäßig an geldlosen Tauschprozessen beteiligt.

Read e-book online Wissen und Handeln in virtuellen sozialen Welten: Neue PDF

Der Diskurs um Wissen und ein daraus resultierendes berufliches Handeln im Kontext der Wissensgesellschaft hat sich seit den 1990er Jahren explosionsartig entwickelt. Nachhaltig wird innerhalb der Erziehungswissenschaft gefordert, sich mit den Begriffen Wissen und berufliches Handeln im Kontext auseinanderzusetzen.

Download e-book for iPad: Patentmanagement: Innovationen erfolgreich nutzen und by Oliver Gassmann, Martin A. Bader

Dieses Buch richtet sich an Führungskräfte in den Bereichen Innovation, F&E und Patentmanagement. Wissenschaftlern und Studenten bietet das Buch anwendungsorientierte Impulse zu den Ausprägungen des Patentmanagements von innovativen Unternehmen im hoch kompetitiven Umfeld. Ziel des Buches ist es, einen Überblick über gängige Konzepte und Bausteine des Patentmanagements zu geben.

Additional resources for Buddhismus für Ungläubige

Sample text

In der Vergangenheit wurde der Buddhismus gern mit seinen religiösen Erscheinungsformen gleichgesetzt, und heute besteht die Gefahr, daß man ihn auf seine Meditationsformen reduziert. Wenn dieser Trend anhält, könnte der Buddhismus mehr und mehr zur Randerscheinung werden, und damit wäre die Chance vertan, ihn als Kultur zu realisieren, als ein in sich stimmiges Gefüge von Werten und Praktiken, das in allen Bereichen des menschlichen Daseins schöpferisch und belebend wirkt. Um das zu verhindern, müßte eine Kultur des Erwachens geschaffen werden, die sowohl der individuellen Dharma-Praxis Rückhalt bietet als auch den Dilemmas einer agnostischen und pluralistischen Gesellschaft gewachsen ist.

Angst ergibt sich aus dem Wunsch, das Leben möge anders sein, als es ist. Sie ist das Symptom der Flucht vor Geburt und Tod, vor dem Puls der Gegenwart. Sie ist das nagende Unbehagen, das alles Festhalten an »mir« heimsucht. Es wäre vielleicht besser, wenn das Leben keinen Wandel mit sich brächte, wenn man sich darauf verlassen könnte, daß es uns anhaltendes Glück gewährt. Da dem aber nicht so ist, können wir nur die Umklammerung des Begehrens zu lockern versuchen, und das geschieht durch gefaßtes und klares Verstehen dessen, was der Fall ist: daß keine Bedingung von Dauer oder verläßlich ist.

Das Leben verebbt von Augenblick zu Augenblick. Als säße ich in einem flußabwärts treibenden Boot. Über das Heck nach rückwärts blickend, genieße ich die Landschaft und bin so versunken in all die Schönheit, daß ich den Wasserfall ganz vergesse, der mich irgendwo flußabwärts erwartet.

Download PDF sample

Buddhismus für Ungläubige by Stephen Batchelor


by John
4.2

Rated 4.96 of 5 – based on 10 votes